Düsseldorf: Wassersportmesse „boot” in Düsseldorf eröffnet

Düsseldorf: Wassersportmesse „boot” in Düsseldorf eröffnet

Die weltgrößte Wassersportmesse „boot” ist am Samstag in Düsseldorf eröffnet worden. Bis zum 30. Januar zeigen rund 1.570 Aussteller aus mehr als 60 Ländern unter anderem Yachten, Tauch- und Angelsportausrüstungen, Surfsportbedarf und Ziele für den Wassersporturlaub.

Zu sehen sind dabei unter anderem 1.700 Boote aller Größenordnungen vom Kanu bis zur Luxusyacht. Größte gezeigte Motoryacht ist ein 27 Meter langes Exemplar aus Großbritannien im Wert von 4,3 Millionen Euro.

Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Klaus-Dieter Scheurle, unterstrich zur Eröffnung der Messe den großen Stellenwert des Wassertourismus in Deutschland. „Rund 450.000 Sportboote sind auf den deutschen Binnengewässern und im Küstenbereich der Nord- und Ostsee unterwegs”, sagte er. Ziel sei es, „den Wassertourismus noch attraktiver zu machen”. Deshalb solle unter anderem die Sicherheit der Wassertouristen erhöht und das Befahren der Wasserstraßen erleichtert werden.

Zu der „boot”, die in diesem Jahr unter dem Motto „360 Grad Wassersport erleben” steht, werden rund 245.000 Besucher erwartet. Geöffnet ist die Veranstaltung täglich von 10 bis 18 Uhr. Die Tageskarte für einen Erwachsenen kostet 15 Euro an den Tageskassen und 14 Euro im Online-Verkauf.

Mehr von Aachener Nachrichten