Viersen: Viersener Innenstadt nach Bombenfund evakuiert

Viersen: Viersener Innenstadt nach Bombenfund evakuiert

Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag die Viersener Innenstadt evakuiert worden.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, musste die Innenstadt in einem Radius von einem Kilometer geräumt werden. Mehrere Tausend Menschen waren von der Maßnahme betroffen - darunter auch die Kreisverwaltung mit rund 650 Mitarbeitern. Der amerikanische Blindgänger mit einem Gewicht von fünf Zentnern sollte noch im Laufe des Abends kontrolliert gesprengt werden.

Die Polizei machte per Lautsprecher auf die Gefahrensituation aufmerksam. Für betroffene Anwohner wurden drei Turnhallen zur Verfügung gestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten