Videoschalte von Astronaut Alexander Gerst scheitert an Tonproblem

Vor Rückkehr zur Erde : Videoschalte von Astronaut Alexander Gerst scheitert an Tonproblem

Die letzte Videoschalte mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst vor seiner Rückkehr zur Erde ist ausgefallen.

Zwar war Gerst bei der geplanten Konferenz mit Journalisten am Mittwoch im Europäischen Astronautenzentrum im Köln im Bild zu sehen - aber der Ton fehlte. Der Astronaut war nicht zu hören. Da die Möglichkeiten für derartige Schalten sehr rar sind, musste schließlich alles abgesagt werden.

„Wir haben technische Probleme gehabt - und zwar auf dem Weg des Signals von Houston, wo es zuerst empfangen wurde, bis hierhin“, erklärte ein Sprecher die Absage. Der Technik hinter so einem Gespräch ins All sei sehr komplex. „Es tut mir sehr leid.“

Gerst soll in der kommenden Woche von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückkehren. Der 42-Jährige war am 6. Juni dorthin zu seiner zweiten Mission aufgebrochen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten