Aachen/Karlsruhe: Verurteilte Narkoseärztin zieht vor Bundesgerichtshof

Aachen/Karlsruhe : Verurteilte Narkoseärztin zieht vor Bundesgerichtshof

Die wegen Mordes an ihrem Ehemann verurteilte Narkoseärztin aus Aachen zieht vor den Bundesgerichtshof.

Beide Verteidiger der Frau hätten Revision eingelegt, sagte ein Sprecher des Landgerichts Aachen am Montag auf dapd-Anfrage. Die Begründung wurde nicht mitgeteilt. Gegen die 36-Jährige war vor zwei Wochen eine lebenslange Haftstrafe verhängt worden. Die frühere Prostituierte hatte gestanden, ihren 85-jährigen Mann mit einer Überdosis Morphium getötet zu haben.

Die Verteidiger hatten auf Totschlag in einem minder schweren Fall plädiert. Nach Ansicht des Landgerichts hatte sie aber die Arg- und Wehrlosigkeit ihres alten Mannes ausgenutzt und ihn heimtückisch ermordet. Zudem wurde ein lebenslanges Berufsverbot ausgesprochen.

Mehr von Aachener Nachrichten