Frechen: Verunglückter Jugendlicher aus Quarzsandgrube gerettet

Frechen: Verunglückter Jugendlicher aus Quarzsandgrube gerettet

Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat am Montagabend am Rande eines Quarztagebaus bei Frechen (Rhein-Erft-Kreis) nach einem verunglückten 14-Jährigen gesucht.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war der Jugendliche mit seinem Rad gestürzt und hatte sich dabei eine Fleischwunde zugezogen. Da der Schüler sich nicht aus eigener Kraft in Sicherheit bringen konnte, verständigte er mit dem Mobiltelefon die Feuerwehr.

Allerdings konnte er keine genauen Angaben machen, wo genau er in dem unübersichtlichen Areal gestürzt war, so dass die Feuerwehr mehrere Fahrzeuge zur Suche einsetzen musste. Nach rund 90 Minuten konnte das Unfallopfer gefunden, geborgen und ärztlich versorgt werden.