Köln: Verspätet auf Klassenfahrt: Zwei Busse defekt

Köln: Verspätet auf Klassenfahrt: Zwei Busse defekt

Ziemlich viel Geduld mussten in Köln ein paar Dutzend Schüler aufbringen, die sich auf ihre Klassenfahrt freuten.

Zwei Busse wurden von der Polizei als fahruntauglich ausgemustert - erst der dritte war in Ordnung. Nach Polizei-Angaben vom Dienstag hatte das Georg-Büchner-Gymnasium von der Aktion „B.u.s - Beruhigt unterwegs sein” Gebrauch gemacht und die Reisebusse vor Fahrtantritt von der Polizei überprüfen lassen.

Dabei wurden erhebliche Mängel festgestellt - unter anderem war der Rückspiegel lediglich mit Tesafilm befestigt. Aber auch mit dem daraufhin angeforderten Ersatzbus haperte es. 18 Mängel wurden festgestellt, darunter defekte Bremsen und eine Manipulation der Umweltplakette. Erst nach über sieben Stunden Wartezeit konnten die Schüler mit dem dritten Bus losfahren.

Mehr von Aachener Nachrichten