Eupen: Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter wollen Bankdaten ausspähen

Eupen: Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter wollen Bankdaten ausspähen

In mehreren Fällen haben Bürger aus Ostbelgien der Polizei Betrugsanrufe gemeldet. Die Opfer wurden jeweils durch einen Mann, der Englisch mit asiatischem Akzent sprach und sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgab, angerufen.

Die Betrüger gaben vor, dass es Probleme mit den Computerlizenzen der Angerufenen gäbe. Sie forderten die Opfer auf, einen bestimmten Code in ihrem Computer einzugeben, damit sie auf diesen zugreifen könnten. Dann wurden durch die Anrufer mehrere Fenster im Computer geöffnet.

Um die Lizenzprobleme zu bereinigen wurden die Computerbesitzer entweder aufgefordert ihre Bankdaten anzugeben oder eine Überweisung per Westernunion zu tätigen. Teilweise haben die Angerufenen dies dann auch gemacht.

Die Polizei warnt: Bei den Tätern handelt es sich nicht um Mitarbeiter von Microsoft. Es sollen niemals Bankdaten an Unbekannte herausgegeben werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten