Aachen/Würselen: Unfassbare Raserei: Autofahrer mit 151 km/h über Jülicher Straße

Aachen/Würselen: Unfassbare Raserei: Autofahrer mit 151 km/h über Jülicher Straße

Mit schier unglaublichen 151 km/h ist am Mittwochabend ein Autofahrer über die belebte Jülicher Straße gerast.

Er war so schnell, dass ihn Polizeibeamte erst nachträglich zu Hause zur Rede stellen konnten, weil bei einer Verfolgung Unschuldige gefährdet worden wären.

Gegen 20 Uhr war der 35-jährige Würselener in eine Geschwindigkeitsmessung der Aachener Polizei geraten. Erlaubt sind an dieser Stelle die üblichen 50 Stundenkilometer innerhalb geschlossener Ortschaften. Der rücksichtslose Fahrer war also um 101 km/h oder dreimal zu schnell. „Dabei sind Toleranzwerte bereits abgezogen”, betonte Polizeisprecher Paul Kemen. Risikoverschärfend kam hinzu, dass die Straße viel befahren und die Fahrbahn regennass gewesen sei.

Da eine Verfolgung des Rasers nicht ohne zusätzliche Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer möglich gewesen wäre, wurde der Mann unverzüglich an seinem Wohnort aufgesucht. Von Beamten zur Rede gestellt, räumte er ein, in Aachen gewesen zu sein. Zur Tat selber schwieg er.

Ihm drohen nun eine hohe Geldbuße und mehrmonatiger Führerscheinentzug. Das zuständige Straßenverkehrsamt wurde informiert - es wird nun entscheiden, ob der 35-Jährige zum Führen eines Kraftfahrzeugs charakterlich geeignet ist.