Aachen: Unfall auf A44: Das Opfer war schon tot

Aachen: Unfall auf A44: Das Opfer war schon tot

Das Opfer des Autounfalls auf der A44 bei Aachen vergangenen Montag war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon tot, als es vom mutmaßlichen Fahrer Alexander L. aus dem Auto gezerrt und neben die Fahrertür gelegt wurde.

Das ergab die Obduktion der Gerichtsmedizin in Köln, wie Oberstaatsanwalt Robert Deller auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte.

Gegen L. wird nun wegen fahrlässiger Tötung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit am Steuer ermittelt.