Brühl: Unbekannte schießen mit Waffe in Kinderzimmer

Brühl: Unbekannte schießen mit Waffe in Kinderzimmer

Mit einer großkalibrigen Waffe haben unbekannte Täter in Brühl bei Köln in zwei Wohnungen geschossen. In einem Fall wurde durch die Scheibe eines Kinderzimmers gefeuert, wobei das Projektil in der gegenüber liegenden Wand stecken blieb.

In einer Wohnung in der Nachbarschaft wurde das Badezimmer getroffen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Unmittelbare Zeugen für die Schüsse, die bereits am Samstagabend fielen, gibt es nicht. Zum Zeitpunkt wurde ein Passant in der Nähe des Tatorts von einem Gegenstand am Arm getroffen und leicht verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass er von einem Splitter getroffen wurde, der sich durch die Schüsse gelöst hatte. Weitere Verletzte gab es nicht.

Die sichergestellten Projektile sind von einem auffallend großen Kaliber und haben einen Durchmesser von mindestens einem Zentimeter. Sie sollen anhand einer kriminaltechnischen Untersuchung einer bestimmten Waffe zugeordnet werden.

Eine ausgedehnte Spurensuche in der Umgebung des Tatorts brachte die Polizei zunächst nicht weiter. Zur Beruhigung der Bevölkerung soll in dem Bereich verstärkt Streife gefahren werden.