Über 200 Büchereien beteiligen sich an Nacht der Bibliotheken

Über 200 Büchereien beteiligen sich an Nacht der Bibliotheken

Düsseldorf. Über 200 Büchereien beteiligen sich am Freitag, 6. November, an der Nacht der Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen. Etwa 1000 Veranstaltungen zwischen Aachen und Minden seien geplant, sagte die Sprecherin der Planungsgruppe, Susanne Larisch.

Schirmherrin für die landesweite Veranstaltung ist WDR-Moderatorin und Autorin Christine Westermann, die in der Kölner Stadtbibliothek ihre Lieblingsbücher vorstellt. In diesem Jahr stehen die Veranstaltungen unter dem Motto „Bibliotheken bauen Brücken”.

Die Bibliotheks-Nacht ist die Auftaktveranstaltung der bundesweiten Aktion „Deutschland liest - Treffpunkt Bibliothek”. Dabei wird unter anderem Moderatorin Sarah Kuttner bei einer Lesung in Emsdetten aus ihrem Buch „Mängelexemplare” vortragen. In Essen und in Schwerte lesen Fantasy-Autoren und die Stadtbibliothek Münster lädt zu Führungen in zehn Sprachen ein.

Zudem informiert etwa der Fernsehkritiker Denis Scheck in der Stadtbibliothek Aachen über die wichtigsten Neuerscheinungen des Bücherherbstes. Außerdem sollen in vielen Büchereien Taschenlampenlesungen sowie Bücherei-Rallyes, Standup-Comedy und PoetrySlams angeboten werden.

Nach Angaben von Larisch richtet sich die Nacht der Bibliotheken an alle Altersgruppen - um den Nachwuchs zum Lesen zu animieren, werden auch spezielle Veranstaltungen für Kinder organisiert. Überdies können die Besucher bis in den Nachtstunden in den Bibliotheken stöbern und Bücher, CDs oder Filme ausleihen.

Die Nacht der Bibliotheken findet zum dritten Mal statt. Zur letzten Bibliotheks-Nacht vor zwei Jahren kamen rund 65.000 Besucher.

Mehr von Aachener Nachrichten