1. Region

Neuer Online-Stellenmarkt: Traumberuf, Ausbildungsstelle, Nebenjob

Neuer Online-Stellenmarkt : Traumberuf, Ausbildungsstelle, Nebenjob

Der Medienhaus-Stellenmarkt ist ein neues Angebot, dass ab sofort mit reicher Auswahl online ist: Interessierte finden dort die besten Angebote aus der Region Aachen, Düren und Heinsberg.

Mit einer reichhaltigen Auswahl an attraktiven Stellen, vorzugsweise in der Region Aachen, Düren und Heinsberg, ist der Medienhaus-Stellenmarkt online gegangen. Unter www.medienhaus-stellenanzeigen.de finden Interessierte von der Ausbildungsstelle bis zum Traumberuf zahlreiche Angebote.

Der Start ist gelungen. „Wir haben einen sehr guten und klaren Blick auf die Region Aachen und auf die Kreise Düren und Heinsberg“, sagt Alexandra Behle, Verlagsleiterin des Medienhauses Aachen. „Mit Aachener Zeitung, Aachener Nachrichten, ob gedruckt oder digital, mit der Zeitung am Sonntag und den vielfältigen Magazintiteln unseres Hauses begleiten wir die Region seit Jahrzehnten. Wir haben die Unternehmen vor Ort im Blick, stehen mit ihnen in gutem Kontakt, und wir kennen den Arbeitsmarkt.“

Für das Medienhaus sei es deshalb naheliegend gewesen, ein Stellenportal zu starten. Behle: „Auf unser neues Portal setzen schon jetzt viele Unternehmen, große wie kleine. Sie wissen aus Erfahrung, dass es sich lohnt, mit dem Medienhaus Aachen zusammenzuarbeiten.“

Angebote außerhalb der Region

Ein weiterer Pluspunkt im neuen Angebot: Auch alle, die einen Job außerhalb der Region suchen, werden nicht enttäuscht. Das neue Medienhaus-Portal ist in einem sehr enggesponnenen professionellen bundesweiten Stellenanzeigen-Netzwerk aktiv, der Hauptpartner ist stellenanzeigen.de.

Bei der Einrichtung des Medienhaus-Stellenportals wird auch ein Fokus auf die Forschungseinrichtungen und Hochschulen – von Aachen bis Jülich – gelegt. In einem Atemzug zu nennen ist die stetig wachsende Zahl innovativer Unternehmen. Alexandra Behle formuliert es so: „Wir sind hier in dieser Region mit dabei, wenn die Weichen für die Zukunft gestellt werden.“ Hinzu kommt, dass auch der klassische Mittelstand in Form von kleineren und mittelständischen Unternehmen als auch große Konzerne vor Ort bestens vertreten sind.

 Medienhaus-Verlagsleiterin Alexandra Behle sagt: „Wir haben die Unternehmen vor Ort im Blick, stehen mit ihnen in gutem Kontakt, und wir kennen den Arbeitsmarkt.“
Medienhaus-Verlagsleiterin Alexandra Behle sagt: „Wir haben die Unternehmen vor Ort im Blick, stehen mit ihnen in gutem Kontakt, und wir kennen den Arbeitsmarkt.“ Foto: MHA/Harald Krömer

In der Region Aachen, Düren und Heinsberg ist der Fortschritt beheimatet – und das spiegelt sich in den Jobangeboten im neuen Stellenportal www.medienhaus-stellenanzeigen.de. Gedacht wird im reichhaltigen Stellenportfolio auch an diejenigen, die erst noch zu Fachkräften werden wollen.

Eingestellt sind im Stellenportal interessante Angebote vom Ausbildungsplatz über den Einstiegsjob bis hinein in das höhere Management. Die angebotenen Jobs stammen aus den verschiedensten Branchen, und sie werden in Teilzeit oder in Vollzeit angeboten. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in der Region setzen darauf, dass sie über das Stellenportal des Medienhauses Aachen zielgruppenscharf ihre Jobangebote platzieren können.

Neben-, Mini- und Aushilfsjobs

Und das noch: Nebenjobs, Mini- und Aushilfsjobs für 450 Euro im Monat gibt es im Portal in allen erdenklichen Branchen. Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Geringverdienende können auf diese Weise ihre Haushaltskasse aufbessern. Unter dem Strich steht somit das Versprechen: Der Blick auf medienhaus-stellenanzeigen.de lohnt sich definitiv!

Zusätzlich wartet das neue Medienhaus-Online-Portal mit jeder Menge Informationen rund um das Thema Beruf auf. Und ein Tipp wird deutlich formuliert: „Nutzen Sie das Portal medienhaus-stellenanzeigen.de gerne als Inspirationsquelle für den Einstieg in das Berufsleben und zur beruflichen Neuorientierung. Die Vielfalt der angebotenen Jobs birgt viele Aha-Momente in sich. Setzen Sie das Portal auch gerne als Suchmaschine in Bewegung, um sich kompetent zu informieren!“

(red)