1. Region

Eifel-Städtchen Schleiden: Trauerfeier und Beerdigung für ein Schul-Skelett

Eifel-Städtchen Schleiden : Trauerfeier und Beerdigung für ein Schul-Skelett

Jahrzehntelang sahen die Schüler das Skelett im Biologie-Unterricht. Jetzt werden die menschlichen Knochen einer unbekannten Frau auf dem Friedhof bestattet. Die Schule in der Eifel hat inzwischen ein Modell aus Kunststoff.

Ein lange im Unterricht verwendetes menschliches Schul-Skelett wird am Mittwoch um 10.15 Uhr im Eifel-Städtchen Schleiden beerdigt. Für die Beisetzung hätten sich die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 des Johannes-Sturmius-Gymnasiums eingesetzt, teilte der Evangelische Kirchenkreis Aachen mit. Da nicht bekannt ist, welcher Religion die Person angehörte, sollen Gestaltung des Sarges und Trauerfeier religionsübergreifend sein. Mit Hilfe einer DNA-Probe solle noch das Alter und die Herkunft ermittelt werden, berichtete der Pfarrer und evangelische Religionslehrer an dem Gymnasium, Oliver Joswig.

Das Skelett der unbekannten Frau diente seit 1952 im Biologie-Unterricht als Anschauungsobjekt, bis es durch ein Kunststoff-Modell ersetzt wurde.

Joswig sagte, Vorbild für die Bestattung sei das ähnliche Vorgehen an einem Gymnasium in Stolberg bei Aachen. Dort hatten 2016 Schüler ebenfalls das Schul-Skelett bestattet. „Wir tragen tatsächlich ein Schulmitglied zu Grabe“, meinte der Lehrer. Das Skelett soll auf dem evangelischen Friedhof von Schleiden beerdigt werden, der nur 300 Meter vom Sturmius-Gymnasium entfernt ist. Ein Bestatter hatte den Kindersarg, in den die Knochen gelegt wurden, gestiftet.

(dpa)