Heerlen: Tragischer Unfall auf der A76: Ein Toter, ein Schwerstverletzter

Heerlen: Tragischer Unfall auf der A76: Ein Toter, ein Schwerstverletzter

Ein Toter und ein Schwerverletzter: Das ist die Bilanz eines schrecklichen Verkehrsunfalls, der sich am Samstagnachmittag auf der niederländischen Autobahn 76 zwischen Heerlen und Simpelveld ereignet hat.

Gegen 16.15 Uhr fuhren zwei Personen in einem Auto mit italienischem Kennzeichen in Richtung Aachen. In Höhe der Auffahrt Simpelveld musste der Fahrer des Wagens nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Ausweichmanöver machen, wodurch er gegen die rechte Leitplanke geriet.

Dort prallte der Wagen ab, rutschte über die Fahrbahnen und stieß dann gegen die Leitplanke auf der anderen Seite der Straße. Das Auto landete daraufhin neben der Fahrbahn zwischen Bäumen und Sträuchern.

Die Feuerwehr rückte mit schwerem Gerät aus, um das Fahrzeug und die Verunglückten zu bergen. Für einen der Insassen kam allerdings jede Hilfe zu spät: Er starb noch an der Unfallstelle.

Die zweite Person, die in dem Unglücksauto gesessen hat, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Aachener Klinikum gebracht.

Die genaue Ursache für den schweren Verkehrsunfall ist bislang noch unklar und wird von der niederländischen Polizei ermittelt. Auch die Identität der Opfer ist noch unbekannt.

Mehr von Aachener Nachrichten