Aachen: Tödlicher Unfall auf der A44

Aachen: Tödlicher Unfall auf der A44

Ein Todesopfer hat am Dienstagmorgen ein schrecklicher Unfall auf der Autobahn 44 zwischen Aachener Kreuz und Parkplatz „Königsberg” gefordert.

Nach ersten Erkenntnissen der zuständigen Autobahnpolizei Köln war der der Fahrer eines Lastkraftwagens gegen 11 Uhr mit seinem Fahrzeug ins Schlingern geraten und gegen eine Kehrmaschine gefahren. Anschließend erfasste der Laster einen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Düren, der sich zum Unfallzeitpunkt auf der Fahrbahn befand. Der 43 Jahre alte Mann starb noch an der Unfallstelle. Ein weiterer, 42 Jahre alter Arbeiter kam mit Prellungen, Schürfwunden sowie einem schweren Schock davon.

Wie die Autobahnpolizei berichtet, gehörte er zur Besatzung der Kehrmaschine. Auf der A44 gab es zwischen dem Autobahnkreuz Aachen und der Anschlussstelle Brand bis zum Mittag mehrere Kilometer Stau, weil der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden musste.