Eupen: Tihange und Doel: Mehr als 200 Anzeigen erstattet

Eupen: Tihange und Doel: Mehr als 200 Anzeigen erstattet

Aus Angst vor einem schwerwiegenden Unfall haben Atomkraftgegner am Samstag Anzeigen gegen den belgischen Staat und den Betreiber der Kernkraftwerke in Tihange und Doel erstattet.

„Wir sind hier, um unsere Wut über und unseren Protest gegen die belgischen AKWs zu zeigen“, sagte Jörg Schellenberg vom trinationalen Aktionsbündnis „Stop Tihange“. In Eupen haben den Veranstaltern zufolge unter Berufung auf die Polizei 176 Menschen Anzeige erstattet.

„Wir sind überrascht von der Resonanz“, sagte der Leiter des Eupener Polizeikommissariats, Daniel Baltus. In Tongeren seien 40 Anzeigen erstattet worden, in Namur 25.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten