Bonn: Stummfilmtage beginnen in Bonn

Bonn: Stummfilmtage beginnen in Bonn

Die 26. Internationalen Stummfilmtage beginnen am Donnerstag in Bonn. Bis 22. August werden mehr als 20 Filme gezeigt, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten.

Markenzeichen des Festivals seien neu gefundene oder restaurierte Stummfilme sowie die programmatische Vielfalt.

Eröffnet werden die Stummfilmtage mit „Metropolis”, einem der bekanntesten Filmklassiker überhaupt. Der Film hatte als „unrettbar verstümmelt” gegolten und war nach dem sensationellen Fund einer Kopie in Buenos Aires wieder auf Originallänge restauriert worden. Die Filme werden live von Stummfilmmusikern wie Joachim Bärenz, Günter A. Buchwald, Neil Brand und Stephen Horne begleitet.

Die Veranstalter erwarten rund 20.000 Besucher. Da im kommenden Jahr der städtische Zuschuss in Höhe von 40.000 Euro gestrichen werden soll, ist die Zukunft des Festivals offen.

Mehr von Aachener Nachrichten