Mönchengladbach: Streifenwagen landet im Fluss

Mönchengladbach: Streifenwagen landet im Fluss

Bei einer Verfolgungsjagd ist ein Streifenwagen in Mönchengladbach in einem Fluss gelandet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde beim Unfall am Sonntagabend eine 31-jährige Beamtin leicht verletzt. Am Wagen entstand Totalschaden.

Die zwei Beamten im Auto hatten einen Jugendlichen verfolgt, der einen Roller gestohlen hatte und mit dem Zweirad in einen Waldweg geflüchtet war.

In einer Kurve griffen die Autobremsen nicht. Der Streifenwagen durchbrach ein Gitter, verlor die Bodenhaftung und kam erst vier Meter tiefer im Fluss Niers zum Stehen.

Auch der Rollerdieb (17) stürzte, flüchtete zu Fuß und wurde später festgenommen.

Mehr von Aachener Nachrichten