Zahl der Betroffenen steigt: Störung bei Unitymedia legt Zehntausende Telefone lahm

Zahl der Betroffenen steigt : Störung bei Unitymedia legt Zehntausende Telefone lahm

Tausende Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg können seit Mittwochabend aufgrund einer technischen Störung nicht über das Kabelnetz telefonieren.

Betroffen seien Kunden, die einen eigenen Kabelrouter für den Zugang zum Kabelnetz des Unternehmens benutzen, teilte ein Sprecher am Mittwochabend mit. Es handele sich dabei um etwa 40.000 Kunden in den drei Bundesländern. Es waren nach Unternehmensangaben zunächst nicht alle von der Störung betroffen. Die Zahl steige jedoch seit Beginn des Ausfalls am Mittwochnachmittag langsam an, hieß es.

Zurückzuführen ist die Störung nach Angaben des Sprechers auf den Ausfall zweier Computersysteme, die für die Registrierung der Telefonnummern zuständig sind. Techniker seien bereits damit beschäftigt, das Problem „schnellstmöglich“ zu beseitigen. Wie lange die Störung anhalten werde, sei unklar. Internet und TV seien von dem Ausfall nicht betroffen.

Nach Angaben des Unternehmens stellt Unitymedia Kabelrouter in der Regel zur Verfügung. Auf Wunsch könnten Kunden aber auch eigene Geräte im freien Handel erwerben.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten