1. Region

Vierte Runde ohne Einigung: Stahl-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Kostenpflichtiger Inhalt: Vierte Runde ohne Einigung : Stahl-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Die Tarifverhandlungen in der nordwestdeutschen Stahlindustrie sind am Montag in Düsseldorf nach der vierten Runde ohne Ergebnis vertagt worden. Die Arbeitgeber hatten zuvor ein Angebot vorgelegt, das unter anderem eine Entgelterhöhung von 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten vorsieht.

sDa grevgteleo Aegobnt sie s„etngasich erd gnuet ioSatniut in dre tteSlhuriidans eib emetwi hnitc ehicued,ansr“ eteklrär IünlenulGMrgase-he-rrVfdlath ntuK rGilsee. A„ebr wri nkeernen na, sads edi etrbereiAgb gliuhsdczntär esrune srtksutnudrruoFger neaz“ripek.et

Dei GI tMella efrrtod frü dei rund 2000.7 ceSokaltrhh ni ntesrehfr,ao-elWiNnd Ncaehrednisse dnu mreeBn ssche norPetz ermh ld.eG mI dlVfoer erd heanegVnlrnud henatt dunr 45001. leroShcktah eib rnrtkaWesis hire tbreiA heovgrendeübr ing.eegtlerde eeierWt rarnsWiteks sniee ucha ni dne kdomenemn Tgnea ichnt cehugsn,elaosss ihße es bei der GI Mal.lte eseiBtr na mdseei sgenaDti osll ide rosnsamiofTmiki erd sfkGehewcart umkmeemzmn.anos

Beenrdoss truitenmts its ide oeFgnrurd dre Ghfekswrteac ahcn nngEfrhuiü enise lrsUedsblaug nov 8100 ,Erou sad chau in firee eTag leeagmdnwut rnewed ka.nn iDe rieebArtebg fnbehrtceü huddrca enie nueofredbrÜrg der rh.Untnmeene eWnn eid lutguEentdglmannw für lael nietsfBähgtce leegnt ll,seo uedtebe dise iene ribneükgzrstiAezrtevu nov ,15 sbi 2 dnneSut in edr .eoWhc