Köln: Stadt Köln sichert Domplatz und Bahnhof gegen Lkw-Anschläge

Köln : Stadt Köln sichert Domplatz und Bahnhof gegen Lkw-Anschläge

Nach den Terroranschlägen in Spanien sichert auch die Millionenstadt Köln einen Teil ihrer Fußgängerzone und den stark besuchten Platz am Dom gegen Angriffe mit Lastwagen. Stadt und Polizei hätten sich darauf geeinigt, die Sicherheitsmaßnahmen am Dom und am Hauptbahnhof zu verstärken.

Unter anderem sollten an zwei Zufahrten kurzfristig mobile Sperren aufgebaut werden, teilte die Stadt am Dienstag weiter mit. Außerdem sollten rund um den Hauptbahnhof die bereits bestehenden Sperrpfosten überprüft und unter Umständen ergänzt werden. Details will Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Mittwoch vorstellen.

„Neben den vereinbarten Sofortmaßnahmen wird die Stadt Köln außerdem Planungen für einen dauerhaften baulichen Schutz dieser Bereiche aufnehmen”, hieß es in Köln weiter.

Das Land hatte nach den Anschlägen mit 15 Toten in Spanien alle NRW-Kommunen aufgerufen, besonders frequentierte Orte zu sichern. Unter anderem waren rund um die Duisburger Fußgängerzone mobile und feste Sperren aufgestellt worden.

(dpa)