Aachen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Aachener Bestatter

Aachen: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Aachener Bestatter

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat gegen einen 46 Jahre alten Bestatter aus der Stadt Anklage wegen gewerbsmäßigen Betrugs und gewerbsmäßiger Untreue in 17 Fällen erhoben.

Dem Mann werde vorgeworfen, zwischen 2008 und 2010 Angehörige von Verstorbenen finanziell geschädigt zu haben, teilte die Anklagebehörde am Mittwoch mit.

Unter anderem sollen Angehörige Barbeträge in Vorkasse an den Bestatter gezahlt haben, ohne dass dieser seinerseits seine vertraglich vereinbarte Leistung erbrachte. Den Gesamtschaden schätzt die Staatsanwaltschaft auf etwa 69.000 Euro. Der Beschuldigte schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Mehr von Aachener Nachrichten