1. Region

Corona-Impfungen nach Weihnachten: Senioren in Heimen sollen zuerst geimpft werden

Corona-Impfungen nach Weihnachten : Senioren in Heimen sollen zuerst geimpft werden

Nordrhein-Westfalen will nach Weihnachten zuerst mit Coronaschutzimpfungen in Alten- und Pflegeeinrichtungen beginnen. Das kündigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) nach einem „Impf-Gipfel“ mit Vertretern von Ärzteverbänden und Kommunen an.

Rund 175.000 Menschen, die in NRW in 2300 Einrichtungen lebten, hätten erste Priorität, sagte er. Auf der gleichen Stufe sei Pflegepersonal und medizinisches Personal in Krankenhäusern einzuordnen, wo Covid-19-Patienten behandelt werden. NRW halte sich an die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission, betonte Laumann.

Das Land werde den Impfstoff über eine Logistikfirma nach Einwohnerzahl auf die Städte und Kreise verteilen. Vor Ort entscheiden dann Bürgermeister und Landräte, in welchen Einrichtungen zuerst geimpft werden soll.

Am Donnerstag waren seinen Angaben zufolge 5711 Bewohner und 1830 Pfleger auf stationären Pflegeeinrichtungen in NRW mit dem Coronavirus infiziert. Noch gebe es keine Zahlen, wie viele Impfdosen zunächst nach NRW geliefert werden. Eine Impfpflicht gibt es nicht. Voraussetzung für Impfungen sind Einverständniserklärungen.

(dpa)