Erkelenz: Schwerer Unfall am A46-Zubringer fordert fünf Verletzte

Erkelenz : Schwerer Unfall am A46-Zubringer fordert fünf Verletzte

Ein schwerer Unfall an der Zufahrt zur Autobahn 46 bei Erkelenz hat am Freitagnachmittag fünf Schwerverletzte gefordert, unter ihnen zwei Kinder. Das Auto eines 79-Jährigen kollidierte auf der Landesstraße 354 mit dem Wagen einer 29-Jährigen.

Neben den Fahrern wurde auch die Beifahrerin des Mannes sowie die beiden Kinder der Frau im Alter von sechs und acht Jahren verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben eines Mitarbeiters der Polizeileitstelle für den Kreis Heinsberg um kurz vor 16.30 Uhr. Der 76-Jährige fuhr von Düsseldorf her von der A46 ab und bog nach links in Richtung Terheeg ab. Dabei kollidierte er im Einmündungsbereich mit dem Auto einer 29-Jährigen Frau aus Waldfeucht, die aus Richtung Terheeg kommend in Richtung Erkelenz unterwegs war.

Das achtjährige Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Aachen geflogen, die anderen Verletzten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Insgesamt 41 Einsatzkräfte der Polizei und Rettungskräften versorgte die Verletzten am Unfallort. Um die Fahrzeuginsassen aus den beschädigten Wagen holen zu können, trennten die Einsatzkräfte die Dächer der Autos ab. Die L354 wurde voll gesperrt.

(heck)
Mehr von Aachener Nachrichten