Schwer Verletzte nach einem Autounfall in Leverkusen

Mit 123 Stundenkilometern? : Drei Frauen krachen mit Auto an Laterne

Eine junge Autofahrerin und zwei Mitfahrerinnen sind bei der Kollision ihres Autos mit einer Straßenlaterne in Leverkusen Donnerstagnacht schwer verletzt worden.

Wie erste Ermittlungen der Polizei ergeben hatten, war die 19-Jährige viel zu schnell unterwegs gewesen. „Erlaubt sind 70 Stundenkilometer. Der Tacho des Unfallautos ist nach der Kollision bei 123 Stundenkilometern stehengeblieben“, so die Polizei am Freitag in einer Mitteilung. Die Fahrerin sei offenbar hinter einer Bodenwelle ins Schleudern gekommen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten