Düsseldorf: Schulministerin rechnet mit fünf Prozent Unterrichtsausfall

Düsseldorf : Schulministerin rechnet mit fünf Prozent Unterrichtsausfall

An Nordrhein-Westfalens Schulen fällt nach Einschätzung von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) mindestens jede zwanzigste Unterrichtsstunde ersatzlos aus. „Alles unter fünf Prozent wäre für mich eine positive Überraschung”, sagte die Politikerin der „Rheinischen Post” am Freitag.

Bisher gab es dazu nur stichprobenartige Erhebungen in größeren Abständen. Demnach war der ersatzlose Unterrichtsausfall im Schuljahr 2015/16 mit nur 1,8 Prozent beziffert worden. „Diese 1,8 Prozent wurden von mir und vielen anderen immer angezweifelt”, sagte Gebauer.

Die öffentlichen Schulen in NRW müssen ab August ihren Unterrichtsausfall digital erfassen. „Ab dem zweiten Halbjahr werden wir die Ergebnisse veröffentlichen, zugänglich für jedermann - alle drei Monate digital, jedes Halbjahr mit einem schriftlichen Bericht vonseiten des Schulministeriums”, sagte die Ministerin und betonte: „Wir stellen die Daten transparent zur Verfügung. Was jeder daraus macht, ist ihm überlassen. Das Land wird kein Ranking erstellen. Wir stellen niemanden an den Pranger.”

An diesem Freitag bekommen die Schüler in Nordrhein-Westfalen ihre Endjahreszeugnisse und gehen in die sechswöchigen Sommerferien.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten