Schülervertretung ruft zur Teilnahme an Streiktag in Aachen auf

Landesschülervertretung ruft auf : Schüler sollen an „Fridays for Future“-Demo in Aachen teilnehmen

Die Landesschülervertretung Nordrhein-Westfalen hat alle Schüler und Schülerinnen des Landes zur Teilnahme am internationalen Streiktag der Protestbewegung „Fridays For Future“ in Aachen (21. Juni) aufgerufen.

Die Schülervertretung unterstütze die Kundgebung uneingeschränkt, hieß es am Dienstag in einer Erklärung. Alle Programmpunkte seien mit der Polizei abgestimmt. Niemand laufe Gefahr, Unrecht zu tun.

Zum Internationalen Streiktag erwartet die Protestbewegung bis zu 20 000 Teilnehmer aus 16 Nationen. Die Stadt stellt Übernachtungsmöglichkeiten in einem Parkhaus am Tivoli-Fußballstadion zur Verfügung. Von dort wollen Teilnehmer am Samstag zu einem Protestmarsch der Bewegung an den Tagebau Garzweiler fahren. Dort sind weitere legale Aktionen geplant, die von einem Bündnis unter anderem aus Umweltverbänden getragen werden. Davon unabhängig hat das Aktionsbündnis „Ende Gelände“ für die nächsten Tage eine Massenblockade im Rheinischen Revier angekündigt.

(dpa)