Schnee und Kälte in der Region Aachen

Region : Kälteste Nacht des Jahres in NRW: Schnee-Comeback in der Region

Nordrhein-Westfalen hat die bislang kälteste Nacht des Winters erlebt. Am frostigsten im Land war es in Lippstadt-Bökenförde mit Tiefstwerten von minus 12,5 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst in Essen mitteilte. In Aachen wurden minus sechs Grad erreicht, in Monschau sogar minus zehn.

Trotz der Eiseskälte und Schneefällen blieben auf den Straßen in NRW wetterbedingte Probleme vorerst aus. Die Straßen seien am Montagmorgen weitestgehend frei gewesen, hieß es beim Landesamt der Polizei. Es seien keine größeren Störungen bekannt. Dennoch könne es überall glatt sein und die Autofahrer sollten ihre Fahrweise anpassen, sagte ein Sprecher.

Durch leichten Schneefall können auch die Straßen im Raum Aachen teilweise glatt sein.

Nach Angaben des DWD bleibt es vorerst winterlich: Im Laufe des Montags können noch vereinzelt Schneeflocken fallen, überwiegend bleibt es jedoch niederschlagsfrei. Es gibt verbreitet leichten Dauerfrost bei Temperaturen zwischen minus 4 und 0 Grad, im Bergland bis zu minus 7 Grad. Im Raum Aachen kann es dabei besonders in Richtung Eifel zu leichtem Schneefall und starken Windböen kommen.

Die aktuelle Verkehrslage im Raum Aachen

</p>

Hier geht es zur Bilderstrecke: Frost und Kälte verzaubern die Eifel

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten