Aachen: Schleuser von Bundespolizei gefasst

Aachen: Schleuser von Bundespolizei gefasst

Die Bundespolizei Aachen hat nahe des ehemaligen Grenzübergangs Aachen-Lichtenbusch einen Schleuser stellen können.

Der 28-jährige Belgier hatte drei pakistanische Staatsangehörige im Alter zwischen 25 und 26 Jahren in seinem Fahrzeug von Belgien nach Deutschland geschleust.

Die Personen reisten zuvor unter Hilfe sogenannter „Schlepperbanden” für fünfstellige Eurobeträge mit verfälschten Dokumenten in den Europäische Raum ein. Nach eingehenden Vernehmungen stellten die drei aus Pakistan stammenden Personen Asylanträge und wurden an die zuständige Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

Gegen den vermeintlichen Schleuser wird wegen des Schleusungsvorwurfes seitens der Bundespolizei ermittelt.