Erkelenz: Scheune in Erkelenz steht in Flammen: Brandstiftung?

Erkelenz : Scheune in Erkelenz steht in Flammen: Brandstiftung?

Treibt ein Serienbrandstifter im Erkelenzer Stadtteil Katzem sein Unwesen? Nach zwei kleineren Mülltonnenbränden in den vergangenen Tagen hatte die Feuerwehr am frühen Donnerstagmorgen alle Hände voll zu tun. Eine Scheune stand in voller Ausdehnung in Flammen.

Am Donnerstag bemerkte ein Anwohner der Straße In Katzem gegen 3.15 Uhr den Brand einer Scheune an der Straße Rainer-Langen-Weg. Er verständigte daraufhin die Feuerwehr, die das Feuer schließlich löschen konnte. Eine nebenliegende Halle für Pferde wurde nicht beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen ist von Brandstiftung auszugehen.

Merkwürdig ist, dass es schon zwei Tage zuvor zu Bränden in dem Erkelenzer Stadtteil kam. An der Straße Vorstadt wurden am Dienstag gegen 5 Uhr in einer Hauseinfahrt drei Mülltonnen durch unbekannte Personen angezündet. Die Tonnen verbrannten komplett.

In der folgenden Nacht, am Mittwoch gegen 5.35 Uhr, bemerkten Anwohner der Kückhovener Straße ebenfalls einen Brand. Unbekannte Täter hatten auch hier zwei Mülltonnen, die in einer offenstehenden Garage standen, angezündet. Die hinzu gerufene Feuerwehr konnte auch in diesem Fall den Brand rasch löschen. Am Garagentor entstand jedoch Sachschaden.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den drei Bränden gibt, wird derzeit ermittelt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit den gelegten Feuern in Zusammenhang stehen könnten, werden dringend gebeten, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg entgegen unter Telefon 02452/9200.

(her/red)
Mehr von Aachener Nachrichten