Sanierung am Drachenfels in Königswinter geht weiter

Keine vollständige Sperrung : Sanierung am Drachenfels geht weiter

Er ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern mittlerweile auch eine Dauerbaustelle: Am Drachenfels bei Königswinter beginnt eine neue Phase der Sanierung.

In den kommenden vier bis sechs Wochen sollen am Kutschenweg - dem derzeit einzigen durchgängig befahrbaren Weg - Sicherungsarbeiten stattfinden, wie die Kölner Bezirksregierung am Montag mitteilte. Für Fußgänger, Radfahrer und den Zulieferverkehr soll die Strecke weitestgehend geöffnet bleiben, kurzzeitige Sperrungen sind aber möglich. Für alle anderen Autos bleibt der Kutschenweg für die Dauer der Arbeiten gesperrt.

In der Vergangenheit hatte es mehrfach Steinschläge am Drachenfels gegeben. Erst im März hatten sich wieder Steinblöcke gelöst, so dass am Kutschenweg ein Bereich am Hang abgesperrt werden musste. Auch der bei Wanderern beliebte Eselsweg wird weiter saniert. Er soll voraussichtlich im November wieder freigegeben werden.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten