Mönchengladbach: S-Bahn-Surfer durch Stromschlag lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach: S-Bahn-Surfer durch Stromschlag lebensgefährlich verletzt

Ein mutmaßlicher S-Bahn-Surfer hat am späten Dienstagabend im Hauptbahnhof Mönchengladbach einen Stromschlag erlitten.

Der 20 Jahre alte Mann aus Viersen kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Zeugen hatten den auf dem Dach eines Zuges liegenden Mann entdeckt und geborgen. Anschließend wurde er den alarmierten Rettungskräften übergeben.

Wegen des Zwischenfalls kam es zu einem Stromausfall im Bahnhof. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten