Ferienbeginn: Reisende sorgen vor Weihnachten für volle Straßen

Ferienbeginn : Reisende sorgen vor Weihnachten für volle Straßen

Autofahrern droht rund um Weihnachten viel Zeit im Stau: Besonders vor den Feiertagen und zum Ende der Ferien sei mit viel Reiseverkehr auf den Straßen zu rechnen, warnte der ADAC am Mittwoch.

Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen ist am Freitag. In beiden Richtungen seien unter anderem die Autobahnen 1 und 2 betroffen. Viel Staugefahr gebe es generell im Großraum Köln. Autofahrer müssen laut ADAC-Prognose zudem wegen zahlreicher Baustellen mit vollen Straßen rechnen: Das betreffe etwa Abschnitte der A40 und A42, die durch das Ruhrgebiet verlaufen.

Erste Urlaubsrückkehrer dürften am 26. Dezember auf den Hauptreiserouten für Staus sorgen, ab dem 1. Januar nehme die Gefahr dann stetig zu. Besonders viel Stau durch Heimkehrer erwartet der ADAC am letzten Ferienwochenende.

Da sich der Reiseverkehr über die Wochenenden verteilt, rechnet der ADAC insgesamt mit weniger Verkehr als an den Brückentagen im Mai und Juni. Der bisher staureichste Tag des Jahres in NRW war bislang der 31. Oktober: Am Tag vor Allerheiligen zählte das WDR-Verkehrsstudio Staus mit einer Gesamtlänge von 584 Kilometern.

(dpa)