Brüssel: Reichster Mann Frankreichs will Belgier werden

Brüssel: Reichster Mann Frankreichs will Belgier werden

Der reichste Mann Frankreichs will Belgier werden. Bernard Arnault, Chef der Luxusgüter-Gruppe Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH), möchte die belgische Staatsbürgerschaft erwerben, wie die belgische Zeitung „La Libre Belgique” am Samstag in ihrer Online-Ausgabe meldete.

Arnault bestätigte den Bericht inzwischen in einer von belgischen und französischen Medien zitierten Mitteilung.

Der 63-jährige Arnault wird vom Magazin „Forbes” mit 41 Milliarden Dollar als viertreichster Mensch der Welt geführt. Spekulationen, dass er aus Steuergründen die doppelte Staatsbürgerschaft anstrebe, wies Arnault zurück. „Herr Bernard Arnault stellt klar, dass er französischer Steuerpflichtiger bleibt”, heißt es in der von „La Libre Belgique” zitierten Mitteilung. Vielmehr solle der Erwerb der belgischen Nationalität ihm helfen, die Geschäfte seines Konzerns „Groupe Arnault” in Belgien auszudehnen.