Offenbach: Regen, Matsch und Schnee: Adventswochenende wird ungemütlich

Offenbach : Regen, Matsch und Schnee: Adventswochenende wird ungemütlich

Schmuddelwetter, Kälte und mancherorts Schnee - so sieht der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Aussichten für das dritte Adventswochenende. Nach einem teilweise stürmischen Donnerstag mit Böen im Orkanbereich erwarteten die Wetterexperten am Freitag wechselhaftes Wetter und Schauer vor allem in der Südhälfte Deutschlands.

Die Schneefallgrenze sinkt dabei von 300 Meter am Freitag am Samstag bis in die Tieflagen. In den Mittelgebirgen werden tagsüber Höchsttemperaturen zwischen null und fünf Grad erwartet, nachts sinken die Temperaturen in den Bergen auf bis zu minus sieben Grad.

Besonders im Bergland wird an beiden Tagen mit 10 bis 20 Zentimetern Neuschnee gerechnet. In den tiefer gelegenen Gebieten sei mit etwas nächtlichem Schnee zu rechnen, hieß es. Vor allem aber muss angesichts überfrierender Nässe mit Glätte gerechnet werden. Besonders nachts sollten sich Autofahrer wie Fußgänger auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen.

Im Norden und Nordwesten bleibt es nach den Erwartungen der Meteorologen hingegen weitgehend trocken. Hin und wieder dürfte dort sogar die Sonne scheinen

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten