Rostock/Köln: Reederei A-Rosa nimmt erstes Rhein-Schiff in die Flotte auf

Rostock/Köln: Reederei A-Rosa nimmt erstes Rhein-Schiff in die Flotte auf

Die Flusskreuzfahrten-Reederei A-Rosa bietet ab sofort auch Reisen auf dem Rhein an. Am Freitag (24. Juli) nimmt das Unternehmen aus Rostock mit der „A-Rosa Aqua” ihr erstes Schiff für diesen Fluss in die Flotte auf.

Getauft werden soll der 135 Meter lange Neubau in einer Zeremonie mit 350 Gästen in Köln. Die Domstadt wird auch der Ausgangs- und Endpunkt der Rhein-Reisen sein.

Die „A-Rosa Aqua” ist das siebte Schiff in der Flotte des Anbieters, der außerdem vier Flussschiffe auf der Donau sowie zwei auf Rhône und Saône in Frankreich im Einsatz hat. An Bord ist Platz für bis zu 202 Passagiere. Von den 99 Außenkabinen haben nach Reedereiangaben 70 einen französischen Balkon.

Gebaut wurde der Flottenneuling von der Neptun-Werft in Warnemünde. Im April 2010 wird die „A-Rosa Aqua” mit der „A-Rosa Viva” ein baugleiches Schwesterschiff bekommen, das ebenfalls auf dem Rhein fahren wird.

Die Gäste haben bei der „A-Rosa Aqua” die Wahl zwischen fünf- und achttägigen Routen, die sowohl in Richtung Niederlande/Belgien als auch gen Süden nach Frankreich und in die Schweiz führen. Bis November ist das Schiff derzeit ausgebucht, teilte die Reederei mit.

Mehr von Aachener Nachrichten