Vor Jahrestag von NSU-Anschlag: Rechtsextremistische Flugblätter in Mülheim verteilt

Vor Jahrestag von NSU-Anschlag : Rechtsextremistische Flugblätter in Mülheim verteilt

Kurz vor dem 15. Jahrestag des Nagelbombenanschlages des NSU im Kölner Ortsteil Mülheim sind dort Flugblätter mit rechtsextremistischen Inhalten in Briefkästen verteilt worden.

„Bislang liegen keine konkreten Gefährdungserkenntnisse vor“, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Derartige Flugblätter seien auch schon in Frankfurt und Berlin aufgetaucht, sagte ein Polizeisprecher.

Die Kriminalinspektion Staatsschutz habe Ermittlungen wegen der Verbreitung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen aufgenommen, hieß es. Neben Aufrufen zur Gewalt gegen Muslime enthalten die Flugblätter auch Hakenkreuzdarstellungen, hieß es in der Mitteilung weiter. Die Blätter in unfrankierten Briefumschlägen seien im Zeitraum zwischen dem 29. Mai und dem 3. Juni verteilt worden.

Am 9. Juni 2004 hatten Mitglieder des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) vor einem Friseursalon an der Keupstraße in Mülheim eine Nagelbombe gezündet. 22 Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. An diesem Sonntag ist auf der Keupstraße ein Straßenfest geplant. In Mülheim leben viele Menschen mit Migrationshintergrund.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten