Bonn: Raubüberfallserie im Siebengebirge aufgeklärt

Bonn: Raubüberfallserie im Siebengebirge aufgeklärt

Eine Serie von Raubüberfällen auf Tankstellen und eine Spielothek im Siebengebirge ist aufgeklärt. Kurz vor Silvester kam die „Ermittlungsgruppe Siebengebirge” der Bonner Polizei einer Bande von sieben Tatverdächtigen auf die Spur und nahm sie fest.

Drei der Festgenommenen im Alter von 18, 20 und 21 Jahren kamen in Untersuchungshaft. Sie gelten nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Dienstag als Haupttäter. Die Gruppe ist verdächtig, von Mitte Oktober bis kurz vor Weihnachten 2009 sechs Tankstellen und eine Spielothek im Raum Bad Honnef/Königswinter überfallen zu haben.

In allen Fällen war das Tatmuster ähnlich: Ein bis drei maskierte Täter betraten den Raum, bedrohten die Beschäftigten mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld. Mit der Beute flüchteten sie anschließend. Als Motiv für die Taten gaben die Festgenommenen permanente Geldknappheit an.

Mehr von Aachener Nachrichten