Aachen: Raubopfer geschlagen und getreten

Aachen: Raubopfer geschlagen und getreten

Ein 24-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag auf der Roermonder Straße brutal von drei Tätern geschlagen und getreten worden.

Die Schläger hatten den Passanten gegen 23.35 Uhr nach Zigaretten gefragt. Als er dies verneinte, wurde ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Anschließend schlugen und traten alle drei Täter auf ihn ein, auch als er bereits auf dem Boden lag. Der Versuch, ihrem Opfer hierbei die Geldbörse zu entwenden, scheiterte aber.

Zwischenzeitlich aufmerksam gewordene Zeugen eilten zur Hilfe konnten einen der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Zwei flüchtende Täter wurden von Zeugen verfolgt. Sie brachen die Verfolgung jedoch ab, als die Täter Pfefferspray einsetzten. Die Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern verlief bislang erfolglos.

Der 24-jährige Geschädigte des Überfalls verzichtete auf sofortige medizinische Betreuung seiner Verletzungen. Bei der Festnahme des von den Zeugen festgehaltenen 29-jährigen Schlägers wurde festgestellt, dass er bereits von der Polizei gesucht wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten