1. Region

Köln: Raserfall muss vor dem Landgericht behandelt werden

Köln : Raserfall muss vor dem Landgericht behandelt werden

Der Tod einer unbeteiligten Radfahrerin durch Raser in Köln wird nicht vor dem Amtsgericht, sondern vor dem Landgericht verhandelt. Das entschied das Oberlandesgericht Köln nach eigenen Angaben vom Freitag und gab damit einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft statt.

urZ üunggndeBr vwseeir sad enaedergcthrslbiO ufa ads gßeor egbileaerrüon eeeitd,srseinneM dsa edr laFl nnuegefd .thate Dsa rgaehiLdctn ethta nde Fall an das rigrendiee Ahmtetsrcig eril,etgde ohcd sedei Encsundihtge tis nun nbea.hfgoue

Dei edineb kageelngAnt nlsole im Aiplr ssiede srahJe eni iglllasee Anteenroun im lttedSati liMümhe raevttstlnea enb.ha Dbiea tetah edr neei angegtlkeA wlho ide loronleKt ebür sennei geWna ,vnoerler eine 91 Jahre tela Rnrfadarhei kma uz .edoT asD giaredhnLct tlwoel end Flla tnich hneve.rladn Es ieenm,t eedrw edi zu dweernater öHeh der trafeS ohnc ied ngeuBetud dre Tat nrtgheriftctee ieen nlgVrnauedh orv emd deLai.grhcnt

saD nreetlshigrcebdaO sha seid ader.ns muZ niene beha se esesid Jhar in Könl rerhmee fdTlsoälee hrucd leagille unenonetrA b,gneeeg mzu nndreea hbea erd Fall deesniuebtw ctgnhuBea ni erd eePrss en.uegnfd lneAli uhddacr shwcae hmi oeseerbnd etBngdeuu u.z siDe abhe das ihgtaecLrdn brne.eeshü