Mönchengladbach: Rasante Flucht über A46: Polizei sucht Autodieb

Mönchengladbach: Rasante Flucht über A46: Polizei sucht Autodieb

Eine gestohlene Luxuslimousine hat am Donnerstagmorgen die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Bevor die Polizisten ihn kontrollieren konnten, Gab der Fahrer Gas und flüchtete.

Als die Beamten die Kennzeichen des Pkw überprüften stellte sich heraus, dass diese zuvor in Düsseldorf gestohlen worden waren.

Der flüchtige Fahrer fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit auf der A46 in Richtung Heinsberg. Zwar wurde das Fahrzeug von den alarmierten Polizisten der Heinsberger Polizei noch auf der Autobahn in Höhe Hückelhoven gesichtet. Eine Verfolgung misslang aber wegen des hohen Tempos. Bei seiner Flucht fuuhr der Fahrer extrem dicht auf vorausfahrende Wagen auf und nötigte sie zum Spurwechsel.

Im Rahmen der anschließenden Suche wurde das Fahrzeug schließlich verlassen auf einem Feldweg an einem Kieswerk am Kaphofweg in Hückelhoven-Hilfarth aufgefunden. Da die Möglichkeit bestand, dass der Fahrer in ein angrenzendes Waldstück gelaufen war, wurde das Gebiet von Polizisten umstellt und mit Unterstützung eines Hubschraubers durchsucht.

Leider konnte der flüchtige Fahrer nicht mehr gefunden werden. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fluchtfahrzeug, ein Mercedes AMG E 55, in Krefeld gestohlen wurde. Die polizeilichen Ermittlungen in diesem Fall dauern noch an.

Wer Zeuge dieser Diebstähle war oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrer machen kann, der wende sich bitte an die Polizei in Mönchengladbach, Telefon 02161/290 oder die Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200.