Leverkusen: Randale beim rheinischen Fußballderby in Leverkusen

Leverkusen: Randale beim rheinischen Fußballderby in Leverkusen

Am Rande des rheinischen Derbys in der Fußball-Bundesliga zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln ist es am Samstag zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Insgesamt wurden 72 Personen in Gewahrsam genommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 58 Fans erhielten Platzverweise. 31 Hooligans bekommen eine Strafanzeige wegen Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung oder Verstößen gegen das Waffengesetz.

Zwei Polizisten wurden verletzt, einer davon schwer. Ein Fußballfan aus Köln erlitt Verletzungen durch den Biss eines Polizeihundes. Das Spiel endete 0:0.