Mönchengladbach/Sankt Augustin: Randale: Beamte durch Pfefferspray verletzt

Mönchengladbach/Sankt Augustin: Randale: Beamte durch Pfefferspray verletzt

Fußball-Fans aus Hamburg haben am Samstagabend nach dem mit Spiel des HSV bei Borussia Mönchengladbach (1:4) randaliert.

Dabei erlitten neun Polizeibeamte Verletzungen durch Pfefferspray, teilte die Bundespolizei in Sankt Augustin mit. Die HSV-Anhänger waren zunächst mit Bussen zum Hauptbahnhof gebracht worden, wo sie eine Polizeiabsperrung zu durchbrechen versuchten und dabei Flaschen warfen.

Ein Großaufgebot von Beamten ging daraufhin gegen die Randalierer vor. Neun Polizisten wurden bei dem Einsatz durch ihr eigenes Pfefferspray verletzt. Die insgesamt 750 HSV-Anhänger fuhren später im Sonderzug nach Hamburg.

Mehr von Aachener Nachrichten