Bonn: Prozess um Tod von Anna droht erneut zu platzen

Bonn: Prozess um Tod von Anna droht erneut zu platzen

Der Prozess um den Tod des neunjährigen Pflegekindes Anna aus Bad Honnef droht erneut zu platzen.

Die Verteidigung der Pflegemutter, die das Kind misshandelt und im Juli 2010 in der Badewanne unter Wasser gedrückt haben soll, beantragte am Donnerstag vor dem Landgericht Bonn die Aussetzung des Verfahrens. Als Begründung führte sie an, dass die auf 27 Tage verlängerte Sommerpause nur mit einer Anordnung des Kammervorsitzenden beschlossen war.

Ausnahmen von den gesetzlich geforderten 21 Tagen dürften aber nur per Kammerbeschluss angeordnet werden. Das Gericht kann nun zwar weiterverhandeln, muss aber eine Aufhebung des Urteils durch den Bundesgerichtshof fürchten.

Mehr von Aachener Nachrichten