1. Region

Millionen-Diebstahl: Polizei sucht Fluchtauto von Emmerich-Einbruch

Millionen-Diebstahl : Polizei sucht Fluchtauto von Emmerich-Einbruch

Nach dem spektakulären Zollamtseinbruch vom 1.11. fahndet die Polizei intensiv. Rund 30 Hinweise sind schon eingegangen. Gesucht wird unter anderem das Fluchtauto eines Verdächtigen.

Nach dem Millionen-Einbruch im Zollamt Emmerich sucht die Polizei mit einem Fahndungsfoto nach einem der Fluchtwagen. Es ist ein schwarzer Toyota. Mit dem Wagen war der Tatverdächtige weggefahren, der bei dem Einbruch mutmaßlich Schmiere gestanden hatte.

Das Kennzeichen des Autos sei professionell in Form einer sogenannten „Komplett-Doublette“ gefälscht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Dabei wird ein legal angemeldetes Auto vollständig kopiert.

Kriminelle kaufen dazu ein identisches Fahrzeug und stellen ein gefälschtes Kennzeichen mit derselben Nummer wie beim legal angemeldeten Auto her.

Nach dem Einbruch vom 1. November seien bisher rund 30 Hinweise eingegangen. „Auch vielversprechende sind dabei“, sagte eine Sprecherin der Polizei Krefeld. In das Zollamt waren am 1. November drei Männer mit schwerem Gerät eingebrochen und hatten rund 6,5 Millionen Euro gestohlen.

Die Ermittler hatten am Mittwoch einen Fahndungsaufruf mit einer Belohnungssumme von 100 000 Euro veröffentlicht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gab es Hinweise aus dem ganzen Bundesgebiet. Teilweise gebe es dadurch neue Ermittlungsansätze.

(dpa)