Raserei mit Spurwechsel: Polizei stoppt acht Wagen von Hochzeitsgesellschaft

Raserei mit Spurwechsel : Polizei stoppt acht Wagen von Hochzeitsgesellschaft

Spurwechsel, über Rot gefahren und zu schnell unterwegs: Die Polizei hat in Essen mehrere Autos einer Hochzeitsgesellschaft gestoppt. Insgesamt wurden bei dem Einsatz am Donnerstag acht Wagen angehalten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zwei Wagen einer Kolonne hätten stark beschleunigt, abgebremst und die Spuren gewechselt. Die beiden Fahrer im Alter von 25 und 26 Jahren mussten den Angaben zufolge ihren Führerschein abgeben, verletzt wurde niemand.

Der Bräutigam, der das Brautauto steuerte, konnte sich den Angaben zufolge nicht ausweisen und wurde deshalb zur Wache gebracht. Die Braut musste umsteigen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Erst vor kurzem hatten mehrere Autofahrer mit Sportwagen bei Düsseldorf die A3 blockiert - vermutlich um auf der Fahrbahn Hochzeitsfotos zu schießen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten