1. Region

Köln: Polizei: Keine spezielle Gefahr bei ColognePride nach Anschlag in Orlando

Köln : Polizei: Keine spezielle Gefahr bei ColognePride nach Anschlag in Orlando

Die Kölner Polizei geht nach dem Anschlag auf einen Club für Schwule und Lesben in den USA nicht von einer besonderen Gefahr für die Teilnehmer des Christopher Street Days in der Domstadt aus. „Wir haben derzeit keine konkreten Hinweise auf eine spezielle Gefährdung”, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

aTgs vozru wenar ieb edm hrebis tslhcimmsne lgcnasAh iseen ienelnnze esüntscTdozhe in dre GihSsUece-hct ni dOrlaon r)ldFoai( iganmtsse 50 nehMecns - tarunrde dre tTeär - etötteg dnu 53 vttrlzee .orendw Der äTert aetth hisc nahc ebgAnan der iepiBsdzneoul FIB zur rde rozerTlirmi cheismsalrI attSa ()SI betkna.n

Mna rewed lscheo segEriiesn ebi erd sLcezäihnnggtuae lrnüahtci nerigccikehbtsü, ketrlräe edi örnleK o.lziieP B„si uzm SCD nkan csih dei rGeenaalfhge tnrahlicü cohn ärd.ne”n

Am 3. Jilu noelwl sneb,Le hwSlcu,e ulesxleBie udn Trnrdesange rtuen dem Motto an”rn!„seed.ebL in rneie dPeaar dcuhr ied nKlöer nInandtste e.nehzi eiD nstarteelrVa ernenhc mit wtea 08000.0 uhencuaZsr.