Würselen: Polizei findet Datenträger mit Kinderpornos

Würselen: Polizei findet Datenträger mit Kinderpornos

Ein lautstarker Streit hat die Polizei auf die Spur zweier Männer gebracht, gegen die jetzt wegen des Verdachts der Kinderpornografie ermittelt wird. In den Wohnungen der beiden Würselner hat die Polizei viele Datenträger gefunden, die kinderpornografisches Material enthalten.

Am Wochenende war die Polizei wegen eines Streits zur Wohnung eines 64 Jahre alten Mannes gerufen worden. Nach dem Eintreffen stellten die Beamten fest, dass der Bewohner und ein 51-jähriger Würselner ein Fall für die Kriminalpolizei sind. Diese stellte am Wochenende in der Wohnung des 64-jährigen Verdächtigen diverse Festplatten, Computer und andere Datenträger sicher, die kinderpornografisches Material enthalten. In der Wohnung des 51-Jährigen fanden sie mehrere Datenträger mit ähnlichem Inhalt.

Die beiden Männer, die sich in die Haare bekommen hatten, beschuldigten sich im Beisein der Polizisten gegenseitig, kinderpornografisches Material zu besitzen. Nachdem sich der Verdacht nach Sichtung eines Datenträgers verdichtet hatte, erfolgte die Durchsuchungsanordnung seitens der Staatsanwaltschaft. Gegen die beiden Männer läuft nun ein Ermittlungsverfahren.

(red/pol)