Gleis gesperrt: Person am Bahnhof Köln-Ehrenfeld von Zug erfasst und getötet

Gleis gesperrt : Person am Bahnhof Köln-Ehrenfeld von Zug erfasst und getötet

Eine Person ist am Freitagmorgen am Bahnhof Köln-Ehrenfeld von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden. Die Bahnstrecke war von 9 Uhr bis etwa 13 Uhr gesperrt.

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, geht die Polizei aktuell von einem Suizid aus. Viele Einsatzkräfte waren vor Ort, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von der Sperrung der Strecke waren die Linien RE1, RE8, RE9, RB27 und RB38 betroffen. S-Bahnen konnten bereits etwas früher den Verkehr wieder aufnehmen. Es kommt weiterhin zu Verspätungen und Teilausfällen.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten