1. Region

Keine Angaben zum Hintergrund: Opfer nach Messerattacke außer Lebensgefahr

Keine Angaben zum Hintergrund : Opfer nach Messerattacke außer Lebensgefahr

Der bei einer Messerattacke in Düsseldorf schwer verletzte 39-Jährige ist inzwischen außer Lebensgefahr. Das hat ein Polizeisprecher am Montag auf Anfrage mitgeteilt.

Zu den Hintergründen der Tat, bei der auch sein Zwillingsbruder verletzt worden war, machten die Ermittler weiterhin keine Angaben.

Der Vorfall hatte sich am späten Freitagabend im Süden Düsseldorfs ereignet. Die Zwillingsbrüder waren den bisherigen Angaben zufolge mit einer Frau und vier Männern auf offener Straße in Streit geraten. Aus der fünfköpfigen Gruppe habe dann einer der Männer ein Messer gezückt und zugestochen.

Das Opfer hatte von Rettungskräften reanimiert werden müssen. Später wurde der Mann notoperiert. Sein Bruder erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Die flüchtigen Verdächtigen sollen um die 20 Jahre alt sein. Nach Angaben der Polizei hat die Frau lange blonde Haare, zwei der Männer sollen eine Kappe getragen haben.

(dpa)